zum Inhalt

Frauenmahle

4. Dortmunder Frauenmahl

Pinke Mädchen – weise Greisin


Wann:

Freitag, den 20.02.2015, 17 – 21 Uhr

Wo:

Petri-Kirche

Westenhellweg

44137 Dortmund
Direkt gegenüber Dortmund-HBF

Anmeldung:

35 € ( 25 € erm. SchülerInnen / Studierende)

Schriftliche Anmeldung im Büro St. Petri bis zum 15.02.2015.

Die Anmeldung ist erst verbindlich, wenn der Teilnahmebeitrag eingegangen ist. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung vergeben (140 Personen).

Kontakt:

Büro St. Petri

Birgit Mattern

Petrikirchhof 7

44137 Dortmund

Fax: 0231-530 73 30

E-Mail: buero@stpetrido.de


Bankverbindung:

Ev. Kirche Dortmund

Sparkasse Dortmund

IBAN: DE68 4405 0199 0001 0678 42

Verwendungszweck: Frauenmahl und/oder Tagung

Veranstaltet durch:

Eine Kooperation von: Lintraud Belthle-Drury, Ev. Frauenhilfe in Westfalen, Soest

Barbara von Bremen, Ev. Stadtkirche St. Petri, Dortmund

Dr. Sabine Federmann, Ev.Akademie, Villigst

Ute Hedrich, Amt für Mission, Ökumene und Weltverantwortung, Dortmund

Nicole Richter, Frauenreferat der Ev. Kirche v. Westfalen, Villigst

Brigitte Wolfs, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Stadt Dortmund

Beschreibung:

Mädchen wachsen heute zwischen Lillifees, Barbies und pinken Bauklötzen auf. Als Teenie gucken sie Germanys next Topmodel. Soweit so gut, oder etwa nicht? Vier Frauen aus Kirche und Gesellschaft sprechen beim Frauenmahl über weibliche Rollenbilder und deren Einfluss auf uns.
Sie blicken kritisch auf jung und alt, zeigen, wie wir Rollenerwartungen gezielt für unsere Zwecke einsetzen und was wir von unseren Vorfahrinnen lernen können.
Beim Frauenmahl verbindet sich Sinnlichkeit mit zukunftsgerichtetem Diskurs! Zwischen den einzelnen Menü-Gängen ist Gelegenheit zum Austausch bei Kerzenschein und Percussions-Klängen.
Seien Sie herzlich willkommen!

Bitte warm anziehen!!

Referentinnen:


Barbara von Bremen

Pfarrerin Stadtkirche St. Petri, Dortmund


Tischrede: Drei Ahninnen: Emerentia, Anna und Maria

Kerstin Schachtsiek

Diakonin, FUMA-Fachstelle Gender NRW, Essen


Tischrede: Pink stinkt? – Mädchen zwischen Autonomie und Vereinnahmung

Dr. Martina I. Mronga

Diplom-Ökonomin, Coaching- und Management-Expertin für aufstiegsrelevante Faktoren für Frauen in Führungspositionen, Wuppertal


Tischrede: „In eigener Sache“ – Selbstmarketing

Dr. Gisela Notz

Autorin, Sozialwissenschaftlerin, Historikerin, Expertin für Frauenbiografien, Solidarische Ökonomie u.a., Berlin


Tischrede: „Frauen fallen aus der Rolle“

Musik:

 

Susanne Strobel

Percussion und Gesang, Wuppertal


Informationsflyer (PDF, 143KB)

Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.