zum Inhalt

Dr. Hanna Kasparick

Direktorin des Evangelischen Predigerseminars Wittenberg



Aufgewachsen in einem Pfarrhaus in der DDR wurde ihr der Besuch der weiterführenden Schule verwehrt. Nach einer Lehre zur Bibliotheksfacharbeiterin legte sie das Abitur an der Volkshochschule ab, studierte Kirchenmusik in Halle a. d. Saale (B-Prüfung) und danach Evangelische Theologie am Sprachenkonvikt Berlin und am Katechetischen Oberseminar in Naumburg. Nach dem Vikariat in Osterburg/Altmark war sie dort als Pfarrerin für Kinder- und Jugendarbeit tätig. Als Mitbegründerin des Neuen Forums wurde sie Fraktionsvorsitzende im ersten frei gewählten Kreistag des Landkreises Osterburg. Es folgte die Promotion im Bereich neuere Kirchengeschichte. Danach führte sie der Weg in die kirchliche Ausbildung: zunächst als Studienleiterin für Gemeindepädagogik am Evangelischen Bildungszentrum in Brandenburg und danach als Direktorin des dortigen Predigerseminars. Seit 2005 leitet sie das Predigerseminar in Wittenberg und ist Predigerin an der Schlosskirche.


In der Ausbildung ist ihr die Förderung theologischer Sprachfähigkeit in einer säkularen Gesellschaft besonders wichtig, ebenso die Aufmerksamkeit für Begegnungen im „Zwischenraum“ – da, wo die Kirche auf die Zivilgesellschaft trifft, Menschen sich begegnen, voneinander lernen und zusammenwirken.


zur Tischrede



Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.