zum Inhalt

1. Frauenmahl Ronsdorf

„Auftischen und Einmischen“

Wann:

9.Februar 2018

Wo:

Evangelisch-reformierte Gemeinde Ronsdorf, Kurfürstenstr. 13, 42369 Wuppertal

Anmeldung:

Evangelisch-reformierte Gemeinde Ronsdorf, Kurfürstenstr. 13, 42369 Wuppertal
E-Mail: gemeindeamt@reformiert-ronsdorf.de
Eintrittspreis: 12 Euro

Kontakt:

Felizitas Kehrenberg per E-Mail: felizitas.kehrenberg@reformiert-ronsdorf.de

Veranstalterin:

Evangelisch-reformierte Gemeinde Ronsdorf, Kurfürstenstr. 13, 42369 Wuppertal

Beschreibung:

„Auftischen und Einmischen“

Das Ronsdorfer Frauenmahl findet unter dem Aspekt der Bedeutung ehrenamtlicher Arbeit und wie sie aussehen soll und dem Zusammenleben der Religionen statt. 
Frauen haben lange Zeit ehrenamtlich für die Gemeinden gearbeitet. Durch die Berufstätigkeit vieler jüngerer Frauen hat sich deren Engagement verändert  und das angesichts der prekären Finanzlage der Gemeinden, die dazu zwingt  hauptamtliche Stellen zu streichen. Neue Konzepte sind gefragt.
Wie sieht überhaupt die Zukunft der Kirche aus Sicht der Ehrenamtlichen aus? Die Unterstützung von syrischen Familien hat uns in engen Kontakt zu  muslimischen Gläubigen gebracht. Dem Protestantismus fehlt viel von der Äußerlichkeit anderer Konfessionen. Wie kann das Zusammenleben aussehen? Wie können wir unseren Glauben erklären, wenn unsere Rituale so wenig augenfällig sind?

In der letzten Tischrunde können die BesucherInnen Fragen an die Referentinnen stellen oder eigene Statements zu den Tischreden abgeben.

Referentinnen:

 

Pfarrerin Dagmar Müller

Leiterin der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland

Martina Wasserloos-Strunk

Dozentin an der Philippus-Akademie Mönchengladbach

Pfarrerin Ursula August

Dozentin an dem Pädagogischen Institut der Evangelischen Kirche Westfalen in Schwerte

Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.